Suche nach namen:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z
Generic Antabuse (Disulfiram)
Antabuse
Antabus wird zur Behandlung des chronischen Alkoholismus angewendet. Es blockiert den Alkoholstoffwechsel.
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
250 mg x 30 pillen
$35.99
$1.20
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
250 mg x 60 pillen
$57.99
$0.97
$13.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
250 mg x 90 pillen
$77.99
$0.87
$29.70
Nächster Kauf 10% Rabatt
250 mg x 120 pillen
$82.99
$0.69
$61.20
Nächster Kauf 10% Rabatt
250 mg x 180 pillen
$111.99
$0.62
$104.40
Nächster Kauf 10% Rabatt
250 mg x 360 pillen
$201.99
$0.56
$230.40
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
500 mg x 30 pillen
$41.99
$1.40
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
500 mg x 60 pillen
$66.99
$1.12
$16.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
500 mg x 90 pillen
$89.99
$1.00
$36.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
500 mg x 120 pillen
$107.99
$0.90
$60.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
500 mg x 180 pillen
$145.99
$0.81
$106.20
Nächster Kauf 10% Rabatt
500 mg x 270 pillen
$196.99
$0.73
$180.90
Nächster Kauf 10% Rabatt
Produktbeschreibung
Allgemeine Anwendung
Antabus ist ein Medikament, das zur Behandlung von chronischem Alkoholismus angewendet wird. Es enthält den Wirkstoff Disulfiram Bis (Diethylthiocarbamoyl), der Alkohol-Dehydrogenase (ADH), das in Ethanolmetabolismus beteiligte Enzym, blockiert. Folglich erhöht sich die Acetaldehydkonzentration im Blut und verursacht unangenehme Gefühle wie Hitzewallungen, Übelkeit, Erbrechen, Tachykardie, Blutdrucksenkung usw. Konsum von alkoholischen Getränken während der Behandlung mit Antabus wird sehr unangenehm sein.
Dosierung und Anwendungsgebiet
Nehmen Sie das Medikament oral mindestens 12 Stunden nach dem Alkoholkonsum ein. Während der Einnahme von Antabus vermeiden Sie alkoholische Getränke in jeglicher Form: Bier, Wein, Rasierwasser, flüssige Medikamente, Mundwasser und Eau-de-Toilette. Nehmen Sie die Pille mit einem vollen Glas Wasser ein.
Vorsichtsmaßnahmen
Informieren Sie Ihren Arzt darüber, ob Sie Herz-, Magen-oder Zwölffingerdarmgeschwürenprobleme, Hirndurchblutungsstörungen und Disulfiram Psychose in der Anamnese haben. Antabus sollte von Patienten über 60 Jahren mit Vorsicht eingenommen werden.
Kontraindikationen
Antabus kann nicht von Patienten eingenommen werden, die schwere Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Neuritis des Hörnervs, Glaukom, retrobulbäre Neuritis, Bronchialasthma, Emphysem, Lungentuberkulose, schwere Leberfunktionsstörungen, Diabetes, Hyperthyreose, psychische Erkrankungen, akutes Magengeschwür, Nierenerkrankungen, bösartiger Tumor, Polyneuritiden haben, schwanger sind oder stillen, allergisch auf dieses Medikament reagieren.
Mögliche Nebenwirkungen
Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Unruhe, Kopfschmerzen, Benommenheit, Hautausschlag, Akne, Veränderungen des Sehvermögens und knoblauchähnlicher Nachgeschmack. Weitere seltene aber schwerwiegende Nebenwirkungen sind Juckreiz von Händen und Füßen, Müdigkeit, Schwäche, Erbrechen, starke Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, dunkler Urin, Augen- oder Hautvergilbung. Wenn Sie schwere Nebenwirkungen haben, die Sie stören oder sich verschlechtern, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf.
Wechselwirkung
Informieren Sie Ihren Arzt über alle Medikamente und pflanzlichen Produkte, die Sie im Moment einnehmen, besonders über trizyklische Antidepressiva wie Imipramin (Tofranil), Amitriptylin (Saroten), Doxepin (Sinequan), Nortriptylin (Pamelor), Isoniazid (Nydrazid), Phenytoin (Dilantin), Warfarin (Coumadin), Metronidazol (Flagyl ), Theophyllin (Theo-Dur), MAO-Hemmer wie Phenelzine (Nardil), Isocarboxazid (Marplan) oder Tranylcypromin (Parnate); Benzodiazepin wie Diazepam (Valium), Alprazolam (Xanax), Clorazepat (Tranxene), Temazepam (Restoril ), Chlordiazepoxid (Librium), Triazolam (Halcion), Lithium (Lithobid, Eskalith, und andere).
Verpasste Dosis
Nehmen Sie keine Dosis doppelt. Wenn es die Zeit für die nächste Dosis fast gekommen ist, setzen sie eine Dosis aus und halten Sie sich an ihren Einnahmeplan des Präparats.
Überdosierung
Im Falle einer Überdosierung suchen Sie sofort Ihren Arzt auf. Bei Überdosierung können folgende Symptome auftreten: Koordinationsschhwierigkeiten, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Taubheit, Juckreiz und Anfälle.
Lagerung
Lagern Sie dieses Präparat bei Temperaturen bei 59-86 Grad Fahrenheit (15-30 Grad Celsius) trocken und vor Licht geschützt. Lagern Sie das Präparat nicht im Bad.
Haftung
Wir liefern nur allgemeine Informationen über Medikamente, die nicht alle möglichen Anwendungsgebiete, Medikamentenintegrationen oder Vorsichtsmaßnahmen einschließen. Informationen auf der Webseite können nicht für Selbstdiagnostik oder Selbstbehandlung benutzt werden. Spezifische Vorschriften für spezifische Patienten sind mit dem Arzt oder Apotheker zu vereinbaren. Haftung für die Verlässlichkeit dieser Informationen oder mögliche Fehler wird nicht übernommen. Für jeden direkten, indirekten, unüblichen oder sonstigen indirekten Schaden als Resultat vom Gebrauch sämtlicher Informationen von dieser Seite und auch für Folgen einer Selbstbehandlung übernehmen wir keine Haftung.
Zahlungs- Methoden
Sicherer Zahlungsprozess