Suche nach namen:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z
Generic Detrol (Tolterodine)
Detrol
Detrol wird verschrieben, um Spasmen der Blasenmuskulatur, überaktive Blasen mit Symptomen einer Dranginkontinenz und die Häufigkeit des Wasserlassens zu behandeln.
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
1 mg x 30 pillen
$76.99
$2.57
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
1 mg x 60 pillen
$133.99
$2.23
$20.40
Nächster Kauf 10% Rabatt
1 mg x 90 pillen
$186.99
$2.08
$44.10
Nächster Kauf 10% Rabatt
1 mg x 120 pillen
$229.99
$1.92
$78.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
1 mg x 180 pillen
$316.99
$1.76
$145.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
1 mg x 360 pillen
$574.99
$1.60
$349.20
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
2 mg x 10 pillen
$26.99
$2.70
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
2 mg x 30 pillen
$65.99
$2.20
$15.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
2 mg x 60 pillen
$117.99
$1.97
$43.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
2 mg x 90 pillen
$159.99
$1.78
$82.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
2 mg x 120 pillen
$191.99
$1.60
$132.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
2 mg x 180 pillen
$258.99
$1.44
$226.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
Produktbeschreibung
Allgemeine Anwendung
Detrol enthält Tolterodintartrat, eine Substanz der cholinergischen (Acetyl-Choline) Rezeptorblockerklasse. Dieses Medikament wird dafür verwendet, um Spasmen der Blasenmuskulatur, überaktive Blasen mit Symptomen einer Dranginkontinenz und die Häufigkeit des Wasserlassens zu behandeln.
Dosierung und Anwendungsgebiet
Detrol wird zwei Mal pro Tag eingenommen. Die empfohlene Anfangsdosis beträgt 2mg, die zwei Mal täglich einzunehmen ist. Die Behandlung von langanhaltendem Effekt von Detrol sollte mit einer täglichen Anfangsdosis von 4mg begonnen werden. Sollte des Körper es nicht gut vertragen, sollte es auf 2 mg reduziert werden. Änderung der Dosis ist für Patienten mit beeinträchtigten Leber- oder Nierenfunktionen notwendig. Detrol-Kapseln nicht öffnen, zerschneiden, aufbrechen oder zerkauen. Schlucken Sie die Tablette als ein Ganzes herunter.
Vorsichtsmaßnahmen
Informieren Sie Ihren Arzt darüber, wenn bei Ihnen Folgendes zutrifft: Glaukom, Nieren- oder Leberkrankheiten, Myasthenia gravis, bei Ihnen persönlich oder in Ihrer Familie das "QT Syndrom" vorkommt. Dieses Präparat könnte sich an Ihrer gedanklichen Reaktion und Konzentrationsfähigkeit auswirken. Seien Sie besonders vorsichtig beim Fahren oder Bedienen von Maschinen.
Kontraindikationen
Detrol kann nicht zur Behandlung von Patienten mit unkontrolliertem Engwinkelglaukom, Schwierigkeiten beim Wasserlassen (urinale Stauungen), schlechter Magenentleerung (gastrische Retention) oder allergischer Reaktion auf die Komponente der Medizin verwendet werden.
Mögliche Nebenwirkungen
Abgesehen von allergischen Reaktionen (Nesselsucht, Schwellungen im Gesicht, Rötungen, Hautausschläge, Atembeschwerden) kann Detrol Brustschmerzen, schnellen oder unregelmäßigen Herzrhythmus, Verwirrung, schmerzhaftes bzw. umständliches Wasserlassen, Halluzinationen, weniger Urin als üblich oder Ausbleiben des Urins verursachen.
Wechselwirkung
Informieren Sie Ihren Arzt über sämtliche verschriebene und OTC-Medizin, die Sie zu sich nehmen, vor allem aber über Medikamente, die bei der Tolterodin-Beseitigung von der Leber stören können, einschließlich: Cyclosporin (Gengraf, Neoral, Sandimmune), Clarithromycin (Biaxin), Azithromycin (Zithromax), Erythromycin, Telithromycin (Ketek), Pentamidine (NebuPent, Pentam), Sparfloxacin (Zagam), Itraconazole (Sporanox), Ketoconazole (Nizoral) und Miconazol (Monistat, Micatin), Arsentrioxid (Trisenox), Chloroquin (Arelan) oder Halofantrin (Halfan), Levomethadyl (Orlaam) oder Methadon (Dolophin, Methadose), Vinblastin (Velban), Medikamente die für die Behanlung von psychiatrischen Erkrankungen so wie Aschlorpromazin (Thorazin), Mesoridazin (Serentil), Pimozid (Orap), Haloperidol (Haldol) oder Thioridazin (Mellaril), Herzrhythmusmedizin so wie zum Besipiel Disopyramid (Norpace), Procainamid (Procan, Pronestyl), Amiodaron (Cordaron, Paceron), Dofetilid (Tikosyn), Sotalol (Betapace), Quinidin (Cardioquin, Quinaglut).
Verpasste Dosis
Wenn Sie bemerken, dass die Zeit der nächsten Dosis fast gekommen ist, dann setzen sie eine Dosis aus und halten Sie sich an ihren Einnahmeplan des Präparats. Nehmen Sie keine Dosis doppelt.
Überdosierung
Zu den Symptomen einer Überdosierung zählen unter Anderem verschwommenes Sehen, trockener Mund und schnelle Herzfrequenz.
Lagerung
Lagern Sie dieses Präparat bei Temperaturen bei 59-86 Grad Fahrenheit (15-30 Grad Celsius) trocken und vor Licht geschützt. Lagern Sie das Präparat nicht im Bad. Vor Kindern und Haustieren unbedingt aufbewahren.
Haftung
Wir liefern nur allgemeine Informationen über Medikamente, die nicht alle möglichen Anwendungsgebiete, Medikamentenintegrationen oder Vorsichtsmaßnahmen einschließen. Informationen auf der Webseite können nicht für Selbstdiagnostik oder Selbstbehandlung benutzt werden. Spezifische Vorschriften für spezifische Patienten sind mit dem Arzt oder Apotheker zu vereinbaren. Haftung für die Verlässlichkeit dieser Informationen oder mögliche Fehler wird nicht übernommen. Für jeden direkten, indirekten, unüblichen oder sonstigen indirekten Schaden als Resultat vom Gebrauch sämtlicher Informationen von dieser Seite und auch für Folgen einer Selbstbehandlung übernehmen wir keine Haftung.
Zahlungs- Methoden
Sicherer Zahlungsprozess