Suche nach namen:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z
Generic Lopid (Gemfibrozil)
Lopid
Lopid wird verwendet, um Triglycerid-Spiegel bei Patienten mit Pankreatitis und das Risiko einer koronaren Herzerkrankung zu senken .
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
300 mg x 30 pillen
$68.99
$2.30
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 60 pillen
$110.99
$1.85
$27.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 90 pillen
$149.99
$1.67
$56.70
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 120 pillen
$179.99
$1.50
$96.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 180 pillen
$241.99
$1.34
$172.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
300 mg x 270 pillen
$326.99
$1.21
$294.30
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
Produktbeschreibung
Allgemeiner Gebrauch
Lopid (Gemfibrozil) ist ein ähnliches Medikament mit Fenofibrat (Tricor) und gehört zu den Fibrinsäurederivaten. Es bewirkt die Senkung des Triglyceridespiegels und die Erhöhung des Cholesterins in High Density Lipoproteinen. Somit senkt es das Risiko von Arteriosklerose, Schlaganfall, Herzinfarkt. Sein Wirkungsmechanismus ist nicht bekannt. Lopid ist besonders gut bei der Behandlung von hohem Cholesterin- und Triglyceridspiegel bei Patienten mit Pankreatitis.
Dosierung und Anwendung
Die empfohlene Dosis beträgt 600 mg zweimal täglich. Nehmen Sie das Medikament 30 Minuten vor dem Frühstück und Abendessen ein.
Vorsichtsmaßnahmen
Folgen Sie allen Anweisungen Ihres Arztes, die Ihre Ernährung, Bewegung und Gewichtskontrollmechanismen betreffen, denn die Einnahme vom Medikament ist nur ein Teil Ihrer Behandlung. Vermeiden Sie den Verzehr von cholesterin- und fettreichen Lebensmitteln. Es ist eine regelmäßige Überwachung Ihrer Blutfettwerte erforderlich. Ihr Arzt kann eine regelmäßige Überprüfung Ihrer Nieren- oder Leberfunktion verordnen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Lebererkrankung, eine Erkrankung der Gallenblase oder eine schwere Nierenerkrankung haben.
Kontraindikationen
Lopid darf bei Personen mit allergischen Reaktionen auf Gemfibrozil, Lebererkrankungen, einer Erkrankung der Gallenblase, einer schweren Nierenerkrankung oder bei gleichzeitiger Anwendung mit Repaglinid (Prandin) nicht eingesetzt werden
Mögliche Nebenwirkungen
Sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich, wenn Sie nach der Einnahme von Lopid oder nach einer Mahlzeit stechende Schmerzen in der oberen Magengegend verspüren, Symptome einer Gelbsucht, verschwommenes Sehen, Schmerzen beim Wasserlassen, Augenschmerzen bekommen oder Halos (leuchtende Kreise) um die Lichter sehen.
Arzneimittelwechselwirkungen
Die Gefahr einer Rhabdomyolyse (Muskelverletzung) wird erhöht, wenn Gemfibrozil zusammen mit einem cholesterinsenkenden Medikament aus der Gruppe der Statine verwendet wird: Pravastatin (Pravachol), Lovastatin (Mevacor), Rosuvastatin (Crestor), Simvastatin (Zocor), Fluvastatin (Fluvastatin) und Atorvastatin ( Lipitor). In einzelnen schweren Fällen kann es zu schweren Nierenschäden und zum Tod führen. Die gleichzeitige Anwendung dieser Medikamente wird nicht empfohlen. Die Symptome der Rhabdomyolyse können in drei Wochen oder einige Monate nach der gleichzeitigen Anwendung erscheinen. Die gleichzeitige Anwendung mit Warfarin erhöht Blutungen und bedarf einer Korrektur der Warfarin Dosis. Der Blutspiegel von Repaglinid (Prandin) werden bei Patienten mit Diabetes durch die Einnahme von Lopid erhöht. Cholestyramin (Questran) und Colestipol (Colestid) reduzieren die Wirkung von Lopid wenn sie gleichzeitig verabreicht werden. Lopid sollte eine Stunde vor oder 4-6 Stunden nach der Einnahme von Cholestyramin oder Colestipol verabreicht werden.
Verpasste Dosis
Wenn Sie vergessen haben, Ihre Dosis rechtzeitig einzunehmen, machen Sie es sobald wenn Sie sich erinnern. Ist bereits so viel Zeit vergangen, dass Sie schon Ihre nächste Dosis nehmen müssen, überspringen Sie die vergessene Dosis und nehmen Sie das Medikament nach Ihrem gewohnten Dosierungsschema. Nehmen Sie keine doppelte oder erhöhte Dosis.
Überdosierung
Symptome einer Überdosierung sind: Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Magenkrämpfe, Gelenk- oder Muskelschmerzen. Wenn diese Symptome bei Ihnen auftreten, sollten Sie sich unverzüglich ärztlich behandeln lassen.
AufLagerung
Bei einer Raumtemperatur von 20-25 C (68-77 F).
Haftungshinweis
Wir bieten Ihnen hier nur allgemeine Informationen über die Medikamente, die nicht alle Anweisungen, mögliche Wechselwirkungen oder Vorsichtmaßnahmen umfassen. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen dürfen nicht zur Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik verwendet werden. Alle spezifischen Anweisungen für einen bestimmten Patienten sollten mit dem zuständigen Arzt besprochen werden. Wir behalten uns vor, dass diese Informationen Fehler enthalten können. Wir lehnen jede Haftung für Schäden ab, die durch einen fehlerhaften Gebrauch von den auf dieser Seite veröffentlichen Informationen entstehen können. Wir übernehmen keine Haftung für direkte, indirekte, spezielle oder sonstige Schaden irgendwelcher Art, sowie für die Folgen möglicher Selbstbehandlung.
Zahlungs- Methoden
Sicherer Zahlungsprozess