Suche nach namen:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z
Generic Trileptal (Oxcarbazepine)
Trileptal
Trileptal ist ein Antikonvulsivum, das zur Kontrolle von bestimmten Anfällenarten. Es wird auch als ein stimmungstabilisierendes Medikament verwendet.
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
150 mg x 30 pillen
$28.99
$0.97
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
150 mg x 60 pillen
$45.99
$0.77
$12.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
150 mg x 90 pillen
$61.99
$0.69
$25.20
Nächster Kauf 10% Rabatt
150 mg x 120 pillen
$73.99
$0.62
$42.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
150 mg x 180 pillen
$99.99
$0.56
$73.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
150 mg x 360 pillen
$179.99
$0.50
$169.20
Nächster Kauf 10% Rabatt
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
300 mg x 30 pillen
$42.99
$1.43
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 60 pillen
$67.99
$1.13
$18.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 90 pillen
$91.99
$1.02
$36.90
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 120 pillen
$109.99
$0.92
$61.20
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 180 pillen
$148.99
$0.83
$108.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
300 mg x 360 pillen
$267.99
$0.74
$248.40
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
Packung
Preis
Per Pillen
Sie Sparen
Bestellung
600 mg x 30 pillen
$100.99
$3.37
$0.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
600 mg x 60 pillen
$160.99
$2.68
$41.40
Nächster Kauf 10% Rabatt
600 mg x 90 pillen
$217.99
$2.42
$85.50
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
600 mg x 120 pillen
$260.99
$2.17
$144.00
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
600 mg x 180 pillen
$351.99
$1.96
$253.80
Nächster Kauf 10% Rabatt
+ Kostenlosen Standard Luftpost
Produktbeschreibung
Allgemeine Anwendung
Oxcarbazepin ist ein Antiepileptikum, das zur Behandlung von Anfallsleiden (Epilepsie) angewendet wird. Der genaue Wirkungsmechanismus von Oxcarbazepin und seinem aktiven 10-Monohydroxy-Metabolit (MHD) sind unbekannt. Oxcarbazepin blockiert potentialabhängige Natriumkanäle, was zur Stabilisierung der übererregten Neuronenmembranen, Hemmung verschiedener Neuronenausscheidungen und Reduktion der synaptischen Impulse führt. Erhöhte K + Leitfähigkeit und Modulation von Ca2 +Kanäle, die von einem hohem Membranenpotential aktiviert werden, tragen auch zur antiepileptischen Wirkung des Medikaments bei. Oxcarbazepin kann selten zur Behandlung von bipolaren Störungen (manisch-depressive Erkrankung) eingesetzt werden.
Dosierung und Anwendungsgebiet
Oxcarbazepin wird als Tablette und Suspension (flüssig) zur oralen Einnahme verkauft. Das Medikament ist in der Regel alle 12 Stunden mit oder ohne Lebensmittel eingenommen. Nehmen Sie Oxcarbazepin zur gleichen Zeiten jeden Tag, um den Gehalt vom Medikament im Blut konstant zu halten. Schütteln Sie die Suspension gründlich vor jedem Gebrauch, um die Mischung gleichartig zu machen. Die Einnahme des Medikaments sollte nicht vernachlässigt werden, außer wenn es von Ihrem Arzt empfohlen ist, weil die Anfälle sich verschlimmern können.
Vorsichtsmaßnahmen
Informieren Sie Ihren Arzt darüber, ob Sie allergisch gegen Oxcarbazepin, Carbamazepin (Carbatrol, Epitol, Equetro, Tegretol) oder andere Medikamente sind und ob Sie andere Arzneimittel oder pflanzlichen Produkte im Moment einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt darüber, wenn Sie Nieren-oder Lebererkrankungen haben oder jemals hatten, schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen, hormonelle Verhütungsmittel benutzen oder stillen. Dieses Medikament kann Sie schläfrig oder schwindlig machen, Ihre geistige Gesundheit kann sich auf unerwartete Weisen ändern und Sie könnten selbstmordgefährdet werden.
Kontraindikationen
Das Medikament ist den Patienten kontraindiziert, die überempfindlich auf seine Komponenten reagieren oder stillen. Das Medikament sollte mit Vorsicht von Patienten angewendet werden, die überempfindlich auf Carbamazepin reagieren oder schwanger sind. Der Konsum dieses Arzneimittels von Kindern unter 2 Jahren ist nicht untersucht worden.
Mögliche Nebenwirkungen
Wenn Sie unten aufgeführte schwere Symptome verspüren, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Schwindel, Benommenheit, Sehstörungen, unfreiwillige schnelle wiederholte Augenbewegungen, Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, trockener Mund, instabile Gangart, Schütteln von Körperteilen, die Sie nicht kontrollieren können, Koordinationsstörungen, verlangsamte Bewegungen oder Gedanken, langsames Denken und Sprechen, Konzentrationsschwierigkeiten, Zahn-und Ohrenschmerzen, Schwitzen und Hitzewallungen, Nasenbluten und Allergiesymptome wie Schwellung, Rötung, Reizung, Brennen. Suchen Sie sofort Ihren Arzt auf, wenn Sie Schwellungen von Gesicht, Hals, Zunge, Lippen, ungewöhnlich lange und häufige Anfälle, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit, rote oder purpurfarbene Flecken oder Punkte auf der Haut, Gelbsucht, ungewöhnliche Blutergüsse oder Blutungen , Blut- oder Teerstühle, Gelenk- und Brustschmerzen haben.
Wechselwirkung
Folgende Medikamente können eine Wechselwirkung mit Oxcarbazepine haben: Amiodaron (Cordarone); Amitriptylin (Saroten); Kalziumantagonisten wie Amlodipin (Norvasc), Diltiazem (Cardizem, Dilacor, Tiazac), Felodipin (Plendil), Isradipin (DynaCirc), Nicardipin (Cardene), Nimodipin (Nimotop), Nisoldipin (Sular), Nifedipin (Procardia) und Verapamil (Calan, Covera, Isoptin, Verelan); Chlorpromazin (Thorazine); Clomipramin (Anafranil); Cyclophosphamid (Cytoxan, Neosar); Desmopressin (DDAVP, Minirin, Stimate); Diazepam (Valium ); Diuretika ("Wasser-Pillen '); hormonelle Verhütungsmittel (Pille, Ringe, Flecken, Implantate, Injektionen und Intrauterinpessare); Indapamid (Natrilix); andere Medikamente gegen Anfälle wie Carbamazepin (Carbatrol, Epitol, Equetro, Tegretol ), Phenobarbital, Phenytoin (Dilantin) und Valproinsäure (Depakene, Depakote); Protonen-Pumpen-Inhibitoren wie Lansoprazol (Prevacid), Omeprazol (Prilosec), Pantoprazol (Protonix); Theophyllin (Theo-Dur); selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) wie Citalopram (Celexa), Fluvoxamin (Luvox), Escitalopram (Lexapro), Paroxetin (Paxil), Fluoxetin (Prozac, Sarafem), Duloxetin (Cymbalta) und Sertralin (Zoloft).
Verpasste Dosis
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Dosis von diesem Medikament verpasst haben, damit er Ihnen empfehlen kann, welche Zeit für die nächste Dosis am besten ist.
Überdosierung
Suchen Sie Ihren Arzt auf, falls Sie eine Überdosierung verspüren, deren Symptome als verschlimmerte Nebenwirkungen zu erkennen sind.
Lagerung
Halten Sie das Arzneimittel bei Raumtemperatur trocken und vor extremer Hitze geschützt. Nicht nach dem Verfallsdatum verwenden.
Haftung
Wir liefern nur allgemeine Informationen über Medikamente, die nicht alle möglichen Anwendungsgebiete, Medikamentenintegrationen oder Vorsichtsmaßnahmen einschließen. Informationen auf der Webseite können nicht für Selbstdiagnostik oder Selbstbehandlung benutzt werden. Spezifische Vorschriften für spezifische Patienten sind mit dem Arzt oder Apotheker zu vereinbaren. Haftung für die Verlässlichkeit dieser Informationen oder mögliche Fehler wird nicht übernommen. Für jeden direkten, indirekten, unüblichen oder sonstigen indirekten Schaden als Resultat vom Gebrauch sämtlicher Informationen von dieser Seite und auch für Folgen einer Selbstbehandlung übernehmen wir keine Haftung.
Zahlungs- Methoden
Sicherer Zahlungsprozess